3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Benutzeravatar
tom.smile
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 28.01.2014, 15:39

3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von tom.smile » 20.10.2015, 23:17

Hallo Leute,

wie ihr ja schon wisst, waren in der Wunderkiste auch jede Menge Hobel.

Leider sind oder waren drei davon von Holzwürmern befallen.
Es handelt sich dabei um augenscheinlich um sehr alte Hobel.
Ich hab sie erst einmal unter Quarantäne gestellt.

image.jpg
Hobel 1


image.jpg
Hobel 1 Befall


image.jpg
Hobel 1 gerundete Sohle


image.jpg
Hobel 1 Einzelteile


image.jpg
Hobel 1 Stempel Schneideisen Prymo?


Da der große Rest der Hobel nicht betroffen ist hoffe ich, dass es kein aktueller Befall ist sonder
eben ein alter. Ich habe den Verdacht/ die Hoffnung, dass der Vorbesitzer sie bereits gebraucht erstanden hat und
die Holzwürmer bereits tot sind. Ich kann mir beim besten Willen nämlich nicht vorstellen, dass ein Holzwerker sich
solch befallen Werkzeuge in die Werkstatt holt ohne vorher die Biester auszuräuchern.
"The best way to get the right answer on the Internet is not to ask a question, it's to post the wrong answer."
Cunningham's law by Ward Cunningham

Benutzeravatar
tom.smile
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 28.01.2014, 15:39

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von tom.smile » 20.10.2015, 23:26

Und die anderen beiden:

Nummer 2

image.jpg
Hobel 2


image.jpg
Hobel 2 Befall


image.jpg
Hobel 2 Einzelteile


image.jpg
Hobel 2 Stempel Schneideisen Kirschen
"The best way to get the right answer on the Internet is not to ask a question, it's to post the wrong answer."
Cunningham's law by Ward Cunningham

Benutzeravatar
tom.smile
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 28.01.2014, 15:39

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von tom.smile » 20.10.2015, 23:33

Nummer 3

image.jpg
Hobel 3


image.jpg
Hobel 3 Prägung Schriftzug


image.jpg
Hobel 3 Einzelteile


image.jpg
Hobel 3 Stempel Schneideisen P ???
"The best way to get the right answer on the Internet is not to ask a question, it's to post the wrong answer."
Cunningham's law by Ward Cunningham

Benutzeravatar
tom.smile
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 28.01.2014, 15:39

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von tom.smile » 20.10.2015, 23:38

Ich hoffe die sind noch zu gebrauchen bzw. zu retten.

Ich würde mich freuen, wenn es einen Weg gibt sie zu erhalten.

Wie bekomme ich also die Holzwürmer in den Griff und verhindere,
das der Rest meiner Werkstatt sich in Sägemehl verwandelt?

Und lohnt sich der Aufwand?

LG Tom
"The best way to get the right answer on the Internet is not to ask a question, it's to post the wrong answer."
Cunningham's law by Ward Cunningham

Benutzeravatar
NormChaos (✝)
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 261
Registriert: 15.06.2014, 12:18

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von NormChaos (✝) » 21.10.2015, 00:17

stell sie für 2-3 h bei 60-70°C in den Backofen, dabei denaturiert das Eiweiss der Holzwürmer und selbst die Eier sollten daran kaputt gehn. Lass das Holz sich dannach aber etwas erholen (von wegen Feuchtigkeit), damit´s Dir nicht unter den Händen zerbröselt. Sehn ja Stellenweise leider recht schlimm befallen aus.

LG
Norm

Edit: Wichtig ist das die Hitze bis ins innere gelangt. Wenn die sehr massiv sind würd ich sie vielleicht auch etwas länger im Ofen lassen zur Sicherheit. Im Zweifel lieber der Hobel hin als die possierlichen Tierchen einzuschleppen ;)
Das sind nicht die Droiden die ihr sucht. Das sind nicht die Droiden die wir suchen. Er kann passieren. Er kann passieren. Weiterfahren. Weiterfahren, Weiterfahren....

M66
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 26.02.2015, 16:10

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von M66 » 21.10.2015, 03:14

Servus!

Die Schreinerwerkbank meines Großvaters war auch stellenweise befallen und die Tierchen noch zugange. Ich habe die betreffenden Stellen mit Aceton übergossen.

Das haben die gar nicht vertragen ;D

Beste Grüße
Michl

Benutzeravatar
Dimachae
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 455
Registriert: 18.04.2011, 20:00

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von Dimachae » 21.10.2015, 06:59

Wie ja schon geschrieben wurde... entweder thermisch behandeln oder, was auch in der Restaurierung von Möbeln gerne gemacht wird, da ein Schrank nicht in den Backofen passt bzw..., nicht Jeder eine Themokammer hat, ist die Behandlung mit Isopropanol.

Den / die Hobel mit Isopropanol ein-pinseln und umgehend in einem Plastikbeutel - luftdicht - verpacken... nach 2 - 3 Tagen sind die Plagegeister, im Alkoholrausch, bei den Ahnen... Nach beiden Verfahren, das Holz ölen...
Gruß, Peter

Der Baum der fällt, macht Lärm... Der Wald wächst leise...

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4100
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von fatz » 21.10.2015, 07:26

Kannst auch einfach Spiritus nehmen. Ich bau hin und wieder aus alte Bodendielen Tischplatten. Da die leider nicht in meinen
Backofen passen, sau ich die nach dem grob Ablaengen gut mit Spiritus ein, stapel sie aufeinander und pack sie so dicht wie
moeglich mit Folie ein. Normal liegen die dann erstmal so 1-2 Wochen rum, bis ich dazu komm daran weiter zu machen. Bis
dato gab's keine neuen Loecher und Bohrmehl.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von shokunin » 21.10.2015, 07:54

Normal zieht der Holzwurm spätestens aus wenn solche Gegendände in trockenen beheizten Räumen gelagert werden.
Da muss man selten nachhelfen - nur eben 'ne Weile trocken lagern.

Das gesagt halte ich den Befall hier eh für historisch...
An den Hobelsohlen sieht man, dass die Gänge z.T. angeschnitten sind. Der Hobel wurde also schon bearbeitet nachdem der Wurm drin war.
Man kann daraus zweierlei folgern... A) der Wurm ist bereits weg... und B) der Hobel funktioniert wohl so wie er ist.

Ich würde die Hobel schärfen und testen bevor ich mich in Wurm-Exterminierung verkünstle.
Es kann sein, dass im Gebrauch die etwas rauhe Sohle nervt, oder dass Hörner oder Keile wackelig geschrumpft sind ... das zeigt aber erst der Gebrauch.
Da kann man dann nötigenfalls neue machen oder mit Weissbuche, Pockholz etc neu besohlen...

Einfach mal versuchen damit zu arbeiten, dann siehst Du schon... ;)

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7958
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von Snake-Jo » 21.10.2015, 08:38

Hitzebehandlung würde ich nicht machen, da auch altes Holz noch reißen kann.
Die anderen Tipps sind brauchbar, außerdem gibt es Holzwurmmittel, für den Innenbereich zugelassen.

Wie Shokunin schreibt, kann man die Sohle aufpeppen, indem man ein Hartholz (vorzugsweise Weißbuche, ersatzweise Ilex oder Pflaumenholz, Birnbaumholz) aufleimt. Schichtstärke rund 5 mm. Dann passen Klemmkeile und Schneide auch noch in die Lade. Unten das Ladenloch am besten vor dem Verleimen einarbeiten.

Benutzeravatar
SchmidBogen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1105
Registriert: 09.02.2014, 01:29

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von SchmidBogen » 21.10.2015, 09:14

Stimmt und wenn man sich dennoch unsicher ist wegen Stabilität und sich diese besch....eidene Arbeit antun will, dann gibts immernoch die Möglichkeit mit Epoxidharz und Haarföhn sich dahinter zu setzen.
- Tradition trifft Moderne -

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von shokunin » 21.10.2015, 09:19

Ja, oder gleich wegschmeissen ehe man Harz in eine Hobelsohle föhnt.
Totaler Unfug!

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
tom.smile
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 28.01.2014, 15:39

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von tom.smile » 21.10.2015, 09:54

@ all Danke für die vielen Antworten

@Snake-Jo

das mit dem reißen und verziehen bei der Hitzebehandlung habe ich mir fast schon gedacht. Das werd ich wohl lieber lassen.

@ shokunin

das der Befall historisch ist und vieleicht gar nix dagegen gemacht werden muss hatte ich gehofft. Von daher nehme ich mal einfach die Antwort die mir am besten passt ;D

Ich werde die Hobel zur Sicherheit noch ein paar Monate separat lagern um zu sehen ob neue Löcher entstehen oder neues Sägemehl auftaucht.

Unabhängig davon werde ich die Hobel ausprobieren, putzen und ggf. das Holz noch einmal mit Leinöl behandeln.

Die Metallteile werden gereinigt und gegen Rost geschützt (vermutlich mit Balistol oder WD 40, hab ich beides da)

Die Klingen werden vorher noch geschärft.

Die Sohlen werde ich vermutlich so lassen, wenn es die Funktionalität nicht beeinträchtigt. Ich möchte meine Werkzeuge
so weit es geht im Originalzustand lassen.

Ich werde vermutlich etwas länger brauchen, das umzusetzen, da ich sehr selten tatsächlich Zeit habe.

Aber wenn Interesse besteht, kann ich gern die Ergebnisse und Erfahrungen noch einmal posten.

Nochmal Danke an alle.

LG Tom
"The best way to get the right answer on the Internet is not to ask a question, it's to post the wrong answer."
Cunningham's law by Ward Cunningham

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7958
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von Snake-Jo » 21.10.2015, 11:11

Die Sohlen wurden auch bei alten Hobeln immer mal wieder erneuert, daher ist das durchaus authentisch. War für den Tischler ja kein Problem, so eine neue Sohle anzuprobieren.
Leinöl oder besser Leinölfirnis würde ich für Hobel nicht verwenden. Alle alten Hobel, die ich besitze, haben entweder Lack oder nur Beize auf dem Holz. Wenn man sie reparieren möchte, ist ein Öl kontraproduktiv, da es die Leimung behindert.

Benutzeravatar
tom.smile
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 28.01.2014, 15:39

Re: 3 alte Hobel mit Holzwürmern noch zu retten?

Beitrag von tom.smile » 21.10.2015, 13:16

ich habe gerade bei ebay folgendes zu Weißbuche gefunden:

http://www.ebay.de/itm/30kg-WEIsBUCHE-50x3x15cm-ca-1-6m-BASTELHOLZ-Hainbuche-PARKETT-holz-kacheln/171716212813?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D33427%26meid%3D9e69a99ac4734b9891cf22088bc5d43f%26pid%3D100005%26rk%3D1%26rkt%3D6%26mehot%3Dfs%26sd%3D180564145517

für die Hobel brauche ich zwar nur eins oder zwei.

Den Rest würde ich bei Bedarf im Forum verteilen oder als Kaminholz verwenden.

In Anbetracht der aktuellen Preise für Kaminholz und dem Heizwert von Hainbuche sollte das trotzdem ein guter Deal sein.

Oder?

LG Tom
"The best way to get the right answer on the Internet is not to ask a question, it's to post the wrong answer."
Cunningham's law by Ward Cunningham

Antworten