Pfeilnocke schneiden

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Benutzeravatar
walta
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5016
Registriert: 05.11.2005, 21:58

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von walta » 21.01.2013, 20:34

Fliesensäge. Allerdings die 30 cm Ausführung. Oder Eisensäge. Und eine Aufsatz für die Kreissäge muss ich mir erst basteln ( die hat ein 2,4 mm dickes Blatt, das müsste gut gehen.) und wenn es man ein genauer Durchmesser sein muss eine Feile für das Fichtenmoped (kettensäge)

Walta

Benutzeravatar
nocona
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 517
Registriert: 31.07.2010, 20:34

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von nocona » 22.01.2013, 16:50

Schön, auf so zahlreiche Meinungen und Ideen hatte ich gehofft.
Fallen euch noch mehr Möglichkeiten ein?

max2
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 488
Registriert: 19.09.2010, 12:41

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von max2 » 22.01.2013, 20:18

Hallo,

Eisensäge mit 2 Sägeblättern eingespannt. Dann flache Schlüsselfeile für genaue Breite und Mauseschwänzchen für den Nockboden.
Dann Dreikantfeile für den Eingang zum Schlitz und zum Schluss Schleifpapier für Schönheit.

Gruss, Max.

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von Gornarak » 18.02.2013, 07:58

Ich säge (wenn ich mal keine Plastiknocks verwende) mit ner nomalen Puksäge (ohne Fliesensägeblatt) vor und mach den Rest dann mit ner Rundfeile.

jab2
Full Member
Full Member
Beiträge: 195
Registriert: 16.01.2013, 10:11

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von jab2 » 18.02.2013, 12:05

Ein Freund hat mich gestern darauf hingewiesen das ein Anbieter auch Holznocks zum kleben anbietet !

Ist zwar nicht der eigentliche Sinn der Sache aber es ist eine weitere Möglichkeit !

Ausprobiert habe ich die auch noch nicht und es ist auch nicht das selbe aber du fragtest ja ob uns noch mehr Möglichkeiten einfallen , das ist noch eine ! :D

Zumindest für die die gar kein Werkzeug haben eine Überlegung wert denn dafür reicht dann Kleber und Sandpapier !
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
walta
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5016
Registriert: 05.11.2005, 21:58

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von walta » 18.02.2013, 12:15

Sowas gibts auch in Horn. Kosten halt nicht ganz so wenig und ich weiss auch nicht mehr welcher Anbieter das war.

walta

Benutzeravatar
Chilly
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 471
Registriert: 15.02.2012, 12:35

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von Chilly » 18.02.2013, 13:04

Also ich nehme bisher für breitere Nocken die Fliesensäge, für feinere schneide ich mit der Pucksäge vor und arbeite mit einer Schlüssel- und Rundfeile nach.

Aber ich schätze, ich werde mir eine einfache Variante hiervon: http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=12&t=21740 mit Anschlag nach 1cm zum Einsägen der Nocken bauen.
Dass etwas nicht geht, ist auch ein Ergebnis!
Zwei linke Hände und da nur Daumen!
Meine Fehler von gestern sind mein Know-How von heute!

Benutzeravatar
walta
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5016
Registriert: 05.11.2005, 21:58

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von walta » 19.02.2013, 08:08

Davon gibt eine einfache Version. Irgend wer hier im Forum macht das Nocksägen mittels Stichsäge und Anschlag. Auf Anschlag gesägt, das heisst einsägen, um 180 Grad drehen und nochmal sägen, hast du den Nock genau mittig.

walta

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9788
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von Squid » 19.02.2013, 08:18

Ich hab son Edelstahldingsbums.
Zylindrisch mit Bohrung in die ein 11/32 Schaft reinpasst.
Und oben ist ne 2 cm tiefe Kerbe drin, in die jede Fliesensäge oder sonstwie geartete Säge oder Feile reinpasst.
Also, wer jemanden kennt, der jemanden kennt, der mit Eisen arbeitet...
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
newie
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 279
Registriert: 17.08.2010, 16:03

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von newie » 19.02.2013, 09:37

Hi!
Bandsäge..mit gebasteltem "Führungstool".
Bild
Alternativ auch(Puk)- Fliesensäge.
Gruß-Newie
Gefahr des Tätigen: Irrtum. Die des Trägen: ihn übernehmen

jab2
Full Member
Full Member
Beiträge: 195
Registriert: 16.01.2013, 10:11

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von jab2 » 19.02.2013, 12:32

Hmm , schade , jetzt habe ich doch gatt meine Bandsäge ''verlegt '' ! ;D

Für die die eben keine volle Werkstatt haben bleibt wohl die Fliesensäge das minimalistischste was mit etwas Übung auch gut funktioniert !

Ist natürlich Toll wenn man praktisch ne Tischlerwerkstatt hat , da hat man Möglichkeiten aber das ist leider nicht jedem gegeben :'(
Ich hab noch nichtmal ne Stichsäge die was taugt ...heul
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Chilly
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 471
Registriert: 15.02.2012, 12:35

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von Chilly » 19.02.2013, 13:47

Bandsäge hab ich leider auch keine, aber eine Stichsäge mit Schneidtisch und Führung (um 25€).
Wenn ich die "Lehre" fertig habe, stell ich mal ein Foto rein.
Dass etwas nicht geht, ist auch ein Ergebnis!
Zwei linke Hände und da nur Daumen!
Meine Fehler von gestern sind mein Know-How von heute!

Benutzeravatar
beowulf210290
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 25.05.2013, 23:47

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von beowulf210290 » 03.07.2013, 22:07

Ich benutze meinen Dremel mit 3mm Fräser im Bohrständer; zusätzlich einen mini-Kreuztisch, da wackelt dann auch nichts mehr ;)
Hear the whistle in the air;
as justice flies on grey goose wings!
Hold your breath and I let you know;
freedom is true and so is the bow!

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4106
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von Sateless » 04.07.2013, 08:23

Ich säge vor und dremel dann mit dem Aufsatz 9901 nach. (4mm Sehne)
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Felsenbirne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3261
Registriert: 01.06.2006, 20:38

Re: Pfeilnocke schneiden

Beitrag von Felsenbirne » 05.07.2013, 10:32

@sateless
machst Du das freihändig? Oder hast Du eine Schablone / lehre etc.
Gruss Matthias

Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften.

Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

Antworten