Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Benutzeravatar
klausmann84
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 274
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von klausmann84 » 27.09.2021, 17:34

Ravenheart hat geschrieben:
27.09.2021, 09:24

Also ich habe mit der gerundeten Sohle keine guten Erfahrungen für lineare Schnitte gemacht.
M.E. nur geeignet für konkave Schnitte.
Uff das muss ich googlen, vielleicht sollte ich mir mal ein Lehrbuch mit Grundwissen für manuelle Holzbearbeitung zulegen. Unter einem konkaven Schnitt kann ich mir jetzt erstmal nix vorstellen, außer einem der durch eine Vertiefung oder Delle führt. Ist das so gemeint? Genau für sowas hätte ich vermutet dass der Hobel da Sinn macht. Gibt ja schonmal so stellen wo man merkt dass der Hobel mit der planem Basis aufsetzt. Aber die Feile tuts ja auch.

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6435
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von kra » 27.09.2021, 20:11

Raspel und kleine, gerundete Ziehklinge
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
klausmann84
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 274
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von klausmann84 » 27.09.2021, 21:01

Alles vorhanden, ich spar mir das Geld für den Hobel. Auch wenn das gar nicht zum Werkzeugfetisch passen mag.

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4417
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von schnabelkanne » 27.09.2021, 21:57

klausmann84 hat geschrieben:
27.09.2021, 21:01
Alles vorhanden, ich spar mir das Geld für den Hobel. Auch wenn das gar nicht zum Werkzeugfetisch passen mag.
Ich hab mir natürlich auch einen Schweifhobel angeschafft, verwendet hab ich ihn kaum.
Gute Raspeln, Ziehklingen und verschieden große Zugmesser sind besser.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
klausmann84
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 274
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von klausmann84 » 28.09.2021, 08:43

Also auf dem Weg vom Rohling zum Bodentiller bei nem geraden, relativ sauberen Stück Holz finde ich einen Hobel schon ziemlich praktisch. Man kann halt lange Züge machen, er hinterlässt eine glatte Oberfläche und er saut nicht so rum wie eine Raspel. Aber an schwierigen Stellen wie Ästen reißt ein Hobel auch gerne mal was aus oder bleibt stecken, weil die Faser absinkt. Man muss ihn sehr überlegt einsetzen, wenn man solche Stellen hat. Sicherlich das Werkzeug, auf das ich am Ehesten verzichten würde.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5154
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von fatz » 28.09.2021, 12:45

Es gibt bezugs Schweifhobel 2 Fraktionen ::)
Ich hab 4 oder 5 (allerdings keinen mit runder Sohle) und benutze sie ausgiebig und gerne.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Dimachae
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 538
Registriert: 18.04.2011, 20:00

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von Dimachae » 28.09.2021, 13:46

fatz hat geschrieben:
28.09.2021, 12:45
Es gibt bezugs Schweifhobel 2 Fraktionen ::)
Ich hab 4 oder 5 (allerdings keinen mit runder Sohle) und benutze sie ausgiebig und gerne.
Ich gehöre auch zur Schweifhobel Fraktion.. habe irgendwie 4 Stück davon und mein "Liebling" ist ein Kunz 51A mit HSS Klinge.. Ich könnte Bögen komplett nur mit dem Kunz erschaffen.. (mach ich auch ab und an mal.. bei Lattenbögen.. ) .. Die Hobel mit der Runden Sohle (da hab ich auch einen im Besitz) mag ich tatsächlich für's Griff- Design und die Fadeouts..
Gruß, Peter

Der Baum der fällt, macht Lärm... Der Wald wächst leise...

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2954
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von Spanmacher » 28.09.2021, 13:57

Das ist, wie vieles, wohl "Gewohnheitssache".
Ich liebe den Chinesischen Schweifhobel.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21994
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von Ravenheart » 28.09.2021, 15:26

klausmann84 hat geschrieben:
27.09.2021, 17:34
Uff das muss ich googlen, vielleicht sollte ich mir mal ein Lehrbuch mit Grundwissen für manuelle Holzbearbeitung zulegen. Unter einem konkaven Schnitt kann ich mir jetzt erstmal nix vorstellen, ...
konkav = Hohlform, Senke
konvex = Buckel, Erhebung

Eselsbrücke:
konkav > der Kaffee (kav) bleibt drin
konvex > der Kaffee fließt weg (vex)

Rabe

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3699
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von Tom Tom » 28.09.2021, 19:03

Eselsbrücke II:

War das Mädchen brav ist der Bauch konkav
Ist der Bauch konvex hatte... ;D

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6435
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von kra » 28.09.2021, 21:02

Konvex ist der Bauch vom Rex (Rektor)
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21994
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von Ravenheart » 30.09.2021, 12:58

Ihr seid doof! :D :D :D

Rabe

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3443
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von Haitha » 01.10.2021, 08:03

Soooo doof... >:) ;D


Buckel wie ne‘ Hex - konvex.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
klausmann84
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 274
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von klausmann84 » 01.10.2021, 17:01

Habe sogar selbst eine in petto.

Con Cave = Spanglish für "mit Höhle"

Kann mir aber meist auch nicht die Eselsbrücken merken, also frage ich JEDES. EINZELNE. MAL. nach.

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3377
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Hobelklinge scharf und trotzdem stumpf

Beitrag von Bowster » 02.10.2021, 07:46

klausmann84 hat geschrieben:
01.10.2021, 17:01
Kann mir aber meist auch nicht die Eselsbrücken merken, also frage ich JEDES. EINZELNE. MAL. nach.
me too ;D

Antworten