Kennt jemand arabische Komposits?

Sättel, Zaumzeug, Reiterbogen, Kompositbogenbau, usw.
Benutzeravatar
Nacanina
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1352
Registriert: 19.10.2003, 21:34

Re: Kennt jemand arabische Komposits?

Beitrag von Nacanina » 02.08.2022, 17:24

Angeblich ja und das passt ja auch zur Literatur.
Danke Neumi für die Maße. Das ist ja sehr kurz. Den Bogen hatte ich mir länger vorgestellt.

Mit den heiligen Reliquien ist das ja so eine Sache.
Bei uns gibt es ja auch Splitter vom Kreuz. Ich bin da immer skeptisch.
Allerdings so ein Bogen kann eher original sein.

Grüße

Nacanina

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6578
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Kennt jemand arabische Komposits?

Beitrag von kra » 02.08.2022, 19:38

Ich denke, da ist Skepsis angebracht. Wenn man die Splitter vom Kreuz Jesu aufaddiert kann man glaube ich auch 2-3 Kreuze daraus machen.
Reliquien sind so ne Sache, da kommt es sehr oft eher auf die Geschichte dahinter denn auf die realen Gegebenheiten an.
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 431
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Kennt jemand arabische Komposits?

Beitrag von Faenwulf » 02.08.2022, 23:26

Wenn man bedenkt, dass Mohammed 632 gestorben ist und man zumeist erst mit dem Delhi Sultanat im 13. Jahrhundert von einem "Muslim India" spricht halte ich das für ziemlich Unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
Nacanina
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1352
Registriert: 19.10.2003, 21:34

Re: Kennt jemand arabische Komposits?

Beitrag von Nacanina » 03.08.2022, 07:29

Das ist wahrscheinlich so.
Andererseits ist es auch nicht ausgeschlossen, dass die Waffe des Herrschers eines
expandierenden ideologisch gefestigten Reiches von Anfang an Gegenstand von Verehrung war.
Man denke daran, das auch in der Jetztzeit Fans die abgelegten Socken ihrer Stars kaufen.
Zu beachten ist auch noch, dass der Bogen in einem Museum hängt und nicht in einer Moschee.

Wie dem auch sei, auch wenn der Bogen nicht Mohammed, sonder seinem Kumpel gehört hat,
vermutlich ist er sehr alt. Sonst hätte man einen Kompositbogen gewählt, der ja überlegen ist und etwas später in den
arabischen Armeen eingesetzt worden ist.

Grüße

Nacanina

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5702
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Kennt jemand arabische Komposits?

Beitrag von locksley » 03.08.2022, 10:42

Wobei es letztendlich egal ist ob es Mohammeds Bogen ist oder nicht. Er ist auf jeden Fall ein sehr interessantes Modell.
Was natürlich auch sein kann, daß über die Jahrhunderte immer wieder "Repliken" des Originals gefertigt wurden, da Holz
eben nicht ewig hält.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Anasazi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 459
Registriert: 17.12.2003, 14:10

Re: Kennt jemand arabische Komposits?

Beitrag von Anasazi » 04.08.2022, 14:16

Die Relikte kamen erst im 16. Jahrhundert in den Topkapi Palast....Die Mamelukken besiegten die Abassiden und übernahmen durch diese Eroberung das Kalifat in Mohammeds Nachfolge und damit auch die " Reliquien " (u.a. Bogen, Mantel, Schriften, etc. von Mohammed ). Die Hülle wurde erst im 17. Jahrhundert im Auftrag des Memelukken Herrschers Achmed 1 gefertigt.
Mohammed soll mehrere Bögen besessen haben, von denen die meisten aber in Schlachten zerbrachen, zerbrochen wurden.

Der Bogen ist auch ein schönes Beispiel für Holzkomposittechnik.... (Graskomposit?? ;D )

0ri9ine11
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 268
Registriert: 05.09.2016, 18:38

Re: Kennt jemand arabische Komposits?

Beitrag von 0ri9ine11 » 01.12.2022, 20:34

https://www.youtube.com/watch?v=tA5irRU6xSM

lässige vier einhalb Jahre später...

Antworten

Zurück zu „Bogenreiten Ausrüstung“