Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Threads und Präsentation zum 11. Saplingbow-Turnier
Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4022
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Sateless » 09.01.2019, 21:36

Moin,
auf meiner heutigen Radtour hab ich endlich Beute gemacht. Ein Hartriegelchen. Jippie!

Erstmal der Blick aufs Habitat:
Habitat.JPG
Den hier hab ich dann eingetütet:
Habitat2.JPG
Beute.JPG
Endlich zuhause. :)

Z.D.F.: Knapp 165cm lang, knapp 7cm Durchmesser unten, Cornus sanguinea

Und schon hat sich der Schlingel nackig gemacht und halbiert!
Halbiert und Nackig.JPG
Halbiert und Nackig2.JPG
Packetband drauf, und ab auf den Balkon mit ihm! Packetband mangels akuter Alternativen. Ich muss da morgen was anschleppen. Ich hätte halt Leinöl da ... nur das ist halt erst fest, wenn der Schlingel bereits 3mal gerissen sein würde, glaub ich zumindest.

Verwendete Werkzeuge: Ziehmesser zum entriden und auf den Markkanal runterschubbern, Säge (Quer- und Längsschnitt) zum Ab- und Aufschneiden, Zollstock um die Rohlingauswahl nicht komplett zum Glücksspiel zu machen, Schraubstock als 3te Hand beim bearbeiten, Fahrrad zum Transport.

Das wars soweit von meinem "Nachmittagewerk."
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3210
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Tom Tom » 09.01.2019, 22:25

Is in deiner Bude ne flasche Ketchup explodiert?
Die Photos haben n leichten Rot-Stich

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4022
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Sateless » 09.01.2019, 22:33

Energie"spar""lampe" der Nichtsnutz ist schuld. Ich hab 20min mit dem Weißabgleich rumprobiert und dann wollte ich einfach fertig werden. Ich hatte für Fotozwecke mal ne 200W Glühbirne auf Seite gelegt... aber die gefiel wohl nem Mitbewohner... Und danke für den Hinweis. Wenn ich morgen noch was zum einkleistern der Halbstämmchen gefunden hab, und noch Zeit über hab, schau ich mal, ob ich da mit Gimp was retten kann. :)
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4022
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Sateless » 12.01.2019, 14:30

Wie man auf dem rotstichigen Bild, dass den aufgesägten Schössling entlang der Längsachse zeigt, sieht, ist der Gute etwas krummer als nötig. Wenn ich die ganze Länge ausnutzen möchte (und das ist eigentlich der Plan), dann müsste ich den Bogen im Griff richten. Alternativ müsste ich ihn auf 1,52m kürzen. Ich grübel da noch dran herum, oder hat da wer ne Anregung für mich?
Ich bin ansonsten froh, dass der seitliche Ast fast komplett rausfällt. :)
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2813
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Bowster » 12.01.2019, 14:35

Richten würde ich mir bei Hartriegel schenken, aber ein Wolf´scher Keil tut gute Dienste und ist einfach herzustellen.

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Kemoauc » 12.01.2019, 15:43

Solange dein Griff nicht biegt, ist das bei Hartriegel kein Problem. Wichtig ist nur sehr langes Durcherwärmen des Holzes. Hartriegel kannst Du locker ne Stunde oder länger im Dampf liegen lassen und dann muss alles sehr schnell gehen. Nur leicht Überbiegen und sofort aufhören, sobald er sich hart anfühlt. Viel geht bei Hartriegel nicht, aber zu ner Korrektur im Griff reichts i.A. aus. Hab ich selber schon einige Male mit Erfolg praktiziert. Nur Biegen darfs dort halt nicht, sonst kriecht er wieder zurück.
Also den Griff nicht allzu schlank auslegen. ;)
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4022
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Sateless » 12.01.2019, 17:32

Danke! :)
Irgendwie gefällt mir dieser Keil besser. Das geht sicher schneller, man kann den Winkel genau einstellen und im Anschluss muss der ganze Kram nicht nochmal trocknen, also abgesehen vom Hautleim halt. Da ich noch einiges zurechtbabschen muss (Griff, Faserbacking) ... kommt mir das sicher entgegen.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3890
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von fatz » 12.01.2019, 17:42

Backing???? Aufm Hartriegel???
Haben ist besser als brauchen.

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4022
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Sateless » 12.01.2019, 18:02

JA!
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3890
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von fatz » 12.01.2019, 18:47

Wenn du meinst....
Ich hab noch nie das Gefuehl gehabt Hartriegel brauchte das
Haben ist besser als brauchen.

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4022
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Sateless » 12.01.2019, 20:23

Deine Bögen sind ja meist auch länger. :)
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4022
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Sateless » 13.01.2019, 19:39

Ich war heute nochmal am Holz. :) Ach war dat schön, Kinners ...

Anlass war, dass beide Hälften nur 20g leichter waren als gestern. Da hielt ich den Stängel doch für fortgeschritten trocken. Die Einschätzung hat sich im Laufe des Nachmittags geändert. Dazu später mehr. Mit dem Klebeband zum "Versiegeln" ging bisher eigentlich alles gut, was mich freut.
Also erstmal schauen, was ich da überhaupt angeschleppt habe.
Längs.JPG
Wie man sieht, biegt der da einfach ab. Tomtom freut sich vielleicht, dass der Ketchup-Effekt weg ist. :)

Problemstellchen.JPG
Hier sieht man die Stellen, die ich für problematisch halte. Ein Glück ist der Fußboden scharf. Na toll. Jedenfalls ist beim oberen seitlich ein Astrest (rechts der Sessellehne). Ich spekuliere darauf, dass der komplett außerhalb des zukünftigen Bogens sein wird. Außerdem gibt es da einige Knübbelchen an der Außenseite des Oberen. Die scheinen mir recht oberflächlich zu sein, weshalb ich die gerne Weghobeln mag, um dann den ganzen oberen als Bauchlage zu nutzen.
Beim Unteren sieht man ein paar Totästchen und die andere Seite des bereits erwähnten Astes. Auch das scheint mir nicht so tief zu gehen. Die Außenseite ist ansonsten aber echt schön, finde ich.

Vergleich.JPG
Hier sieht man das afaik ganz gut. Das Dingen ist irgendwie schöner als erwartet. Daher soll das die Rückenlage werden. Vielleicht komme ich dann schon mit einem Backing aus thin-air(tm) ans Ziel. Das wär cool. Wenn nicht, faser ich da halt drauf rum oder scheitere anderweitig. Wir werden sehen. Also ich sehen, ihr lesen. Klar.

Da alles was ich unschön fand recht mittig im Unteren liegt, aaalso...

Sägerich.png
Hab ich meine Japenerin nochmal drauf gehetzt. Grob gesagt ist das Kerlchen gute 3cm dick gewesen. Nun dachte ich, dass ich da einigermaßen grade durch komme. Das stellte sich schwieriger dar. Jedenfalls hab ich links einen Centimeter Holz, den ich behalten will, den Rücken, oder den äußeren Teil des Stammteils. Innen habe ich ebenfalls nen Centimeter Holz voll Zeug, was raus darf. Dazwischen wäre also ein Centimter, in dem ich mit der Säge etwas umherschwimmen kann. Das habe ich mir zugetraut. Hilfreich waren die Keile, um der Säge etwas Platz zu verschaffen. Bei so "dünnen" Brettchen habe ich gelernt, dass sich da einiges verdrehen kann. Daher der eine Keil von Oben und der andere von unten, um das alles gleichmäßig auseinander zu drücken. Das kann man sicher auch anders machen, jedoch hat das für meine Erwartung bisher gut genug funktioniert. :)
Beim Begrabbeln des Sägemehls wurde mir dann klar, wie nass das Holz noch war. Daher sind die drei Kerlchen jetzt wieder aufm Balkon... Mal schauen... nein... mal wiegen, wann ich die drei ins Warme hole.

Tagesbilanz: Ich habe jetzt aus dem Stave Holz für den Griff, einen Rohling für die Rückenlage, einen für die Bauchlage, und das Gekröse wohl umgangen. Jetzt fehlt noch die Begradigung, das Formen der Rohlinge und das Zusammenleimen auf dem Weg zum Bogenrohling. In diesem Sinne: Schönen Abend noch! :)
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Kemoauc » 13.01.2019, 19:52

Hmm... also NASSES Holz wird durch Dämpfen nicht feuchter, im Gegenteil. Die Erfahrung hab ich jedenfalls schon gemacht und möglicherweise der eine oder andere auch. Ist im ersten Moment etwas irritierend, aber eigentlich logisch, das das feuchte Holz durch die Erwärmung mehr Wasser verliert, als das bißchen, das es durch Dämpfen aufnimmt. In diesem Fall verlängert sich die Trocknungsphase nicht. ;)

Als Backing und Facing ist übrigens auch Hartriegel sehr gut geeignet. SCNR ;D :D
Grüßle Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3890
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von fatz » 13.01.2019, 20:15

Jetzt hast's schon gemacht, insofern isses vorbei, aber ich wuerd den Bogen halt etwas gedreht in den Stave legen. Dann brauchst ned rumdaempfen (was nach meiner Erfahrung bei Hartriegel eh ein Gschiss ist, wenn ueberhaupt geht) und das japanische Rumgewuerge kannst dir auch sparen. Platz dafuer war in dem Stave allemal.
Haben ist besser als brauchen.

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4022
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Saplingbow 11 Sateless Hartriegel

Beitrag von Sateless » 14.01.2019, 17:50

Kurze Anmerkung zur Holzfeuchte: Das Holz ist in den letzten 24h 350g leichter geworden. Heftig, wie das schwanken kann. Hoffentlich reißt es nicht.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Antworten